Töchterchen

Montag, 28. März 2011

Ist doch logisch!

Das Töchterchen spielte am Wochenende mit dem Onkel das wunderbare Spiel "Wir-sind-Feeneltern-und-wollen-ein-Kind-aber-kriegen-keins" (wie sie immer auf diese Themen kommt, möchte ich gerne mal wissen, mit unserer Familienplanung hat es jedenfalls nichts zu tun ;) )

Der Onkel meinte: "Na, dann kaufen wir uns eben ein Kind!"

"Naaaaaaaaain, Quatsch, das geht doch nicht!" antwortete das Töchterchen. Und setzte auf Nachfrage hinzu: "Heute ist doch Sonntag, da sind doch die Geschäfte zu!" :-D

(Sie erwähnte dann schon noch, dass Kinder nicht gekauft, sondern geboren werden, das weiß sie also schon ;-) )

(Lehrprobe war super: Wieder eine 2 :) Und - das ist fast noch besser - es war die letzte und ich habe mit Lehrproben jetzt meine Ruhe :D Kurz nach Ostern gehts weiter mit den Mündlichen.)

Sonntag, 20. März 2011

Schreiben :)

Das Töchterchen interessiert sich schon sehr lange für Buchstaben und fragt immer wieder nach, wie dieses oder jenes geschrieben wird. Sie zerlegt auch ständig Wörter in Laute. Und letzte Woche fing sie spontan an, diese Laute dann auch aufzuschreiben. Zack bumm, schreiben gelernt. Und lesen in Ansätzen übrigens auch, zwei Wörter (die sie nicht vom Schriftbild kannte) hat sie sich alleine erlesen.

Ich platze vor Stolz :D

Dieser selbstgeschriebene Brief ging gestern an die Großeltern:

Brief_klein


Erwähnte ich schon, dass ich sehr stolz bin? :D

(Das war übrigens das, was ich noch nicht bloggen konnte, weil es eine Überraschung sein sollte. Oma und Opa lesen nämlich hier zumindest unregelmäßig mit.)

Mittwoch, 16. März 2011

"Sehr geehrte Frau Stjama, sehr geehrter Herr Stjama,

wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass wir das Töchterchen mit Beginn des kommenden Schuljahres an unserer Schule aufnehmen."

(Es handelt sich um die Montessorischule im nächstgrößeren Ort und ich bin sehr, sehr erleichtert :) Ich habe einfach zu viel von der Regelschule gesehen in den letzten eineinhalb Jahren.)

Mittwoch, 9. März 2011

Schule spielen

Das Töchterchen (noch nicht in der Schule und ohne größere Geschwister) spielt mit einer Freundin (noch nicht in der Schule und ohne größere Geschwister) Schule. Das Töchterchen ist die Lehrerin und in erster Linie mit Schimpfen beschäftigt (und mit aufs-Klo-gehen o_O ).

Ich höre immer wieder: "Jetzt packt ihr alle die Handys in die Tasche, sonst wandern die in meinen Schrank!"

Wo, bitte, hat sie das her? (Von mir aufgeschnappt kann sie es nicht haben, die Handyproblematik ist bei uns in der dritten Klasse noch kein Thema.) Sehr seltsam :D

Dienstag, 1. März 2011

Sehr charmant, unser Töchterchen

Die Erzieherin in des Töchterchens Kindergartengruppe wird heute 30. Also so alt wie ich. Als ich das erwähnte, staunte das Töchterchen: "Oh, dabei sieht sie noch so jung aus!" (Ergänzung in meinem Kopf: Nicht so wie du, alte Frau!)

Meinen Bruder hat der geballte Charme am Wochenende auch schon getroffen: Das Töchterchen musste eine Weile beim (heißgeliebten!) Onkel bleiben, vermisste aber schmerzlich die Oma (nicht etwa mich oder den Liebsten). Der Onkel tröstete: "Ich bin doch da. Und schau, da kommt die Trixi!" (Die Katze von Oma und Opa.) "Trotzdem", schluchzte das Töchterchen, "die ist auch nicht viel besser als du."

Hach ja, ist sie nicht niedlich?

Dienstag, 15. Februar 2011

Kinder-TÜV

Die Freizeitbeschäftigung für heute: U 9 beim Kinderarzt.

Das Töchterchen war so aufgeregt vor diesem Arztbesuch, dass sie glatt mit Bauchschmerzen aus dem Kindergarten kam und ins Bett wollte. Nachdem ich noch mal genau erklärt hatte, was bei der U gemacht wird und an das wirklich sehr schöne Wartezimmer erinnert hatte, konnte sie allerdings glatt schon wieder lächeln.

In der Praxis angekommen, war sie dann wieder der Sonnenschein in Person und absolvierte alle Sprach-, Seh-, Hör- und Motoriktests mit Spaß, Charme und Bravour. Mein Mutterherz strahlte natürlich vor Stolz über dieses unglaublich niedliche, herzige und kooperationsbereite Kind. (So ein bisschen ist so eine U ja auch immer mit Anspannung verbunden: Haben wir irgendwas nicht genug gefördert? Ein Hör-, Seh- oder sonstiges Problem übersehen? Ist das Kind vielleicht irgendwo doch nicht "normal" entwickelt? Entsteht irgendwie der Eindruck, wir hätten als Eltern etwas versäumt? Ja, solche Gedanken sind da bei mir schon mit da. Vielleicht ist das bei anderen ja nicht so.)

Als dann der Arzt selber hereinkam und mit den Untersuchungen anfing, wurde das Kindelein schon deutlich nervöser und setzte das in Rumgeblödel um. "Na, ein sonniges Gemüt hat sie ja", schmunzelte der Doktor und mein Mutterherz freute sich erneut.

Bis... ja, bis sich herausstellte, dass noch zwei Impfungen zu erledigen waren, die ich überhaupt nicht mehr auf dem Schirm hatte (Rabenmutter, ich). Ob wir eine gleich machen sollten, fragte der Arzt und ich stimmte zu. (Nein, ich hatte nicht vorher versprochen, dass gar nichts wehtun würde, sonst hätte ich es wohl nicht an diesem Termin gemacht.) Und in diesem Moment begann das Drama deluxe. Nicht nur weinen und strampeln oder so. Nein, weit gefehlt! Mein Kind begann wie am Spieß zu brüllen, tat der ganzen Praxis und vermutlich den nächsten vier Nachbarhäusern kund, dass sie keinesfalls gewillt war, eine Spritze zu bekommen, und floh, nur in Unterhose bekleidet, aus dem Behandlungszimmer. Sie war natürlich schnell wieder eingefangen, wand sich aber wie ein Aal und war nur unter sehr beeindruckender Lautstärkeentwicklung und mit sanfter Gewalt zu der Spritze zu nötigen.

Ich bin nicht wirklich imstande, das ganze Theater in Worte zu fassen, aber so habe ich mein Kind noch nie toben sehen. Und zwar gar nicht mal aus Angst, sondern einfach aus Wut und Nichtwollen (was ich ja auch verstehen kann). Und was passierte mir Rabenmutter? Ich musste grinsen. Weil mich kindliche Tobsuchtsanfälle oft amüsieren. Und weil ich es irgendwie super fand zu sehen, wie vehement mein Kind seinen Willen kundtun kann. Und auch, weil ich mich ein kleines bisschen schämte. Ich nehme an, auch in einer Kinderarztpraxis war SO ein Wut- und Schreianfall eher die Ausnahme.

Ungefähr eineinhalb Minuten nach der Spritze suchte sich das völlig fertige und rotgebrüllte Kind mit noch tränennassem Gesicht, aber strahlend, ein Gummibärchen aus. Da war er dann wieder, der Sonnenschein.

Eine echte Naturgewalt, unser Kind, in die eine und in die andere Richtung :D (Und ich fürchte mich ein bisschen vor dem zweiten Impftermin im April. Aber wahrscheinlich ist es besser, wenn ich sie vorher richtig vorbereiten und bestechen kann. Hoffentlich.)

Ach ja, die Daten noch, falls sie euch interessieren: Das Töchterchen ist heute fünf Jahre, vier Monate und drei Wochen alt. Sie ist 111,5 cm groß, womit sie genau auf der Mitte dieser Vergleichslinien liegt, und wiegt zarte 16kg (mit Kleidung), was sie wie üblich an der 3%-Linie herumschrammen lässt. Kein Grund für Bedenken irgendwelcher Art.

Dienstag, 18. Januar 2011

Und das Töchterchen so:

"Sind das Trauben mit oder ohne Kerne? Ohne? Das ist gut, sonst müssten wir sie aufschneiden!"

....

...

..

.

"Wie kriegen die die eigentlich wieder zusammen im Geschäft?"

Samstag, 15. Januar 2011

Kommunikationsstrategien

Ein kurzer Abschnitt aus einer Diskussion, die jetzt seit etwa einer halben Stunde läuft:

"Töchterchen, ich möchte, dass du dich jetzt wirklich anziehst!" (zum etwa achtzehnten Mal)

"Wenn du das möchtest, heißt das nicht, dass ich auch muss."

"Okay: Zieh dich sofort an! Du musst dich jetzt anziehen!"

(mit verschränkten Armen) "Du hast nicht bitte gesagt, dann mach ich's auch nicht."

Seufz.

Donnerstag, 22. April 2010

bis 100 zählen

Das Töchterchen erzählte, dass sie im Kindergarten beim "Zahlenland" (ein Mathe-Programm für die "Mittleren") die Zahlen bis 5 haben.

Ich meinte so daher: "Na, da kannst du aber viel weiter zählen, was?"

"Ja, ich glaube, ich kann bis 100 zählen!" meinte sie.

Und dann machte sie es. Zählte bis 100. Einfach so. Überlegte zwischendurch immer wieder, wie der nächste Zehner heißen könnte und konnte es sich eindeutig aus dem System erschließen. Bis 100! Das Kind ist gerade mal 4 1/2!

Mannmannmann, die Maus überrascht mich immer wieder...

Montag, 19. April 2010

38,4°C

Nicht gerade viel, aber drei Tage nach der OP trotzdem irgendwie bedenklich: Das Töchterchen hat Fieber :(

Die angerufene Ärztin fand es nicht weiter bedenklich, riet (gedolmetscht durch eine Arzthelferin) zu fiebersenkenden Mitteln und ließ uns etwas ratlos zurück. Ist das jetzt normal nach der OP? Hieß es nicht, bei Fieber sollten wir uns unbedingt melden? Oder ist es eine Erkältung dazu? Oder wie oder was?

Bei mir jedenfalls ist eindeutig schon wieder eine Erkältung im Anmarsch, kann also gut sein, dass das bei ihr auch der Fall ist. Das wäre echt kacke so kurz nach der OP :(

Das arme Würmchen hat nachmittags geschlafen bis fünf und ist gerade nach zwei Bissen Butterbrot als Abendessen wieder ins Bett gewandert. *seufz* So richtig Sorgen mache ich mir ja nicht, aber seltsam finde ich das schon alles.

Aktuelle Kommentare

Wichtig
Diese person speichert bilder von irgendwelchen leuten...
Daniela (Gast) - 8. Nov, 14:29
Hoffentlich gibt es nicht...
Hoffentlich gibt es nicht so viele, die so sind wie...
Peter Wilhelm (Gast) - 27. Okt, 09:41
Ja, ich stimme Dir zu....
Ja, ich stimme Dir zu. Nur ist es aber so, daß...
Peter Wilhelm (Gast) - 27. Okt, 09:28
Nasenspray, Multivitaminsaft...
Nasenspray, Multivitaminsaft und Teetasse sind ständige...
Stjama - 18. Feb, 19:06
Da kann ich Dir nur zustimme,...
Da kann ich Dir nur zustimme, dieses Jahr scheint das...
Maufeline (Gast) - 18. Feb, 17:35
also bei uns liegt das...
also bei uns liegt das daran, dass man eine 6 raus...
abraxa (Gast) - 31. Jan, 23:16
Interessanter Gedanke!...
Interessanter Gedanke! Ja, das wäre möglich!
Stjama - 30. Jan, 09:38
Vermutlich ist das "Bedrohungsgefühl"...
Vermutlich ist das "Bedrohungsgefühl" umso größer,...
iGing (Gast) - 30. Jan, 09:28

Momentane Lektüre


Kai Meyer
Die Wellenläufer

Zufallsbild

Vegan1

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Auf Reisen
Blogdinge
Bücher
der Liebste
der schäbige Rest
draußen
Familie
Freitags Fisch
Gravieren
Heildinge
Internet
Just me
Kindergarten
Kleinbloggersdorf
Kreatives
Küchencontent
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren