Freitag, 28. Dezember 2012

Stjamas Jahresrückblick 2012

Ich weiß, ich weiß, das Jahr ist noch gar nicht ganz rum und wer weiß, was noch kommt... Aber da ich nicht recht weiß, ob ich in den nächsten Tagen noch dazu komme und da ich sowieso gerade in bierseliger rührseliger Stimmung bin, gibt es schon jetzt meinen ganz persönlichen Jahresrückblick. Ich weiß leider nicht mehr, wer die schöne kompakte Vorlage geschaffen hat, die seit Jahren durch die Blogwelt wabert, aber ich verwende sie trotzdem (in abgewandelter Form) und füge natürlich gerne den Link dazu, wenn mir jemand von euch weiterhilft.

Jetzt aber...

Zugenommen oder abgenommen?
Abgenommen, immerhin etwa fünf Kilo. Allerdings schreibe ich das in dem Wissen, dass ich mich sicherheitshalber seit zwei Wochen nicht auf die Waage gestellt habe. Ich ahne Fürchterliches...

Haare länger oder kürzer?
Meine Haare sind seit Jahren hüftlang. Mal ein bisschen länger, mal ein bisschen kürzer. Im Moment könnten sie mal wieder ein bisschen Schnitt vertragen. Und ich denke ernsthaft über eine farbliche Veränderung nach...

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Auch da ändert sich seit Jahren nicht viel. Ich bin und bleibe unsäglich weitsichtig.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr. Viel mehr. Mehr, als ich wahrscheinlich jemals wieder auf einmal ausgeben werde. Dafür sind wir jetzt auch stolze Hausbesitzer :)

Der hirnrissigste Plan?
Eine ganze Weile sah es so aus, als sei der Hauskauf der hirnrissigste Plan. Ihr glaubt gar nicht, was wir uns alles für Bruchbuden angeschaut haben... Jetzt sind wir aber äußerst zufrieden mit unserem unperfekten (und gerade damit so genial zu uns passenden) Haus. Und wartet erst mal den Frühling ab! Dann geht es dem Urwald da draußen an den grünen Kragen!

Die gefährlichste Unternehmung?
Wirklich gefährliche Unternehmungen gibt es bei mir eigentlich nicht, dafür bin ich ein viel zu großer Angsthase. Ist der vorsichtige Schritt in die Selbstständigkeit gefährlich?

Die teuerste Anschaffung?
siehe oben :)

Das leckerste Essen?
Papas Weihnachtsgans. Gewürzt mit der Freude, ihn weiterhin halbwegs gesund bei uns zu haben.

Das beeindruckenste Buch?
"Das Lied von Eis und Feuer". Eine wirklich wunderbare Reihe.

Der ergreifendste Film?
Die Säulen der Erde.

Die beste CD?
Ich kann mich nicht erinnern, in diesem Jahr überhaupt eine CD gekauft zu haben. Viel gehört wurden weiterhin die Wise Guys und Van Canto, außerdem die (noch) nicht veröffentlichten Aufnahmen eines Freundes.

Die meiste Zeit verbracht mit...?
...dem Töchterchen und dem Liebsten.

Die schönste Zeit verbracht mit...?
...dem Töchterchen und dem Liebsten. Der Kurzurlaub im März mit der weltbesten Freundin war auch ganz großartig. Und viel besondere Zeit habe ich auch mit meinen Eltern und Brüdern und einigen engen Freunden verbracht. Es gab 2012 eine Menge sehr schöne und besondere Momente.

Vorherrschendes Gefühl 2012?
Wieso rast das alles so?

2012 zum ersten Mal getan?
Mit Schreiben Geld verdient.
Eine Geschichte in einem Märchenbuch veröffentlicht.
Ein Haus gekauft.
Katzen angeschafft.
Ein Zimmer rosa gestrichen (mein Arbeitszimmer :D ).
Urlaub nur mit der weltbesten Freundin verbracht.
Die Intensivstation eines Krankenhauses besucht.
Browsergames gespielt.
Einen Facebook-Account eröffnet.
Eine Wurzelbehandlung machen lassen.

2012 seit langer Zeit wieder einmal getan?
Schulfreundinnen getroffen. Zwei wunderbare Begegnungen!

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Eigentlich ist es in erster Linie ein Ding: Krebs in der Familie. Das wird 2013 besser, habt ihr gehört, ihr Schicksalsgötter?

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Das wird wieder!

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Der Liebste bekam von mir zu Weihnachten 52 Gutscheine für gemeinsame Unternehmungen und Dinge, die ich ihm Gutes tun kann. Das ist zumindest das persönlichste Geschenk, das ich in diesem Jahr gemacht habe :)

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Die uneingeschränkte Unterstützung des Liebsten, meiner Eltern, Brüder und engen Freunde. Egal was ich mir vornehme: Ich weiß, dass ich aufgefangen und unterstützt werde, und das ist der wertvollste Schatz, den ich mir vorstellen kann. Danke!

Der schönste Satz, den mir jemand gesagt hat?
"Ich bin schwanger!" (Der Satz kam von der weltbesten Freundin, die ihn schon seit Jahren gerne gesagt hätte und jetzt fleißig mein Patenkind ausbrütet :D )

2012 war mit einem Wort...?
Ereignisreich!

Freitagstür (9)

Die Menschen, die hinter dieser Haustür wohnen, MÜSSEN doch nett sein, oder? Ich jedenfalls würde mich wahrscheinlich täglich über die tolle Tür freuen :)

Freitagstuer9

Aktuelle Kommentare

Wichtig
Diese person speichert bilder von irgendwelchen leuten...
Daniela (Gast) - 8. Nov, 14:29
Hoffentlich gibt es nicht...
Hoffentlich gibt es nicht so viele, die so sind wie...
Peter Wilhelm (Gast) - 27. Okt, 09:41
Ja, ich stimme Dir zu....
Ja, ich stimme Dir zu. Nur ist es aber so, daß wir...
Peter Wilhelm (Gast) - 27. Okt, 09:28
Nasenspray, Multivitaminsaft...
Nasenspray, Multivitaminsaft und Teetasse sind ständige...
Stjama - 18. Feb, 19:06
Da kann ich Dir nur zustimme,...
Da kann ich Dir nur zustimme, dieses Jahr scheint das...
Maufeline (Gast) - 18. Feb, 17:35
also bei uns liegt das...
also bei uns liegt das daran, dass man eine 6 raus...
abraxa (Gast) - 31. Jan, 23:16
Interessanter Gedanke!...
Interessanter Gedanke! Ja, das wäre möglich!
Stjama - 30. Jan, 09:38
Vermutlich ist das "Bedrohungsgefühl"...
Vermutlich ist das "Bedrohungsgefühl" umso größer,...
iGing (Gast) - 30. Jan, 09:28

Momentane Lektüre


Kai Meyer
Die Wellenläufer

Zufallsbild

teichblick3

Suche

 

Credits


Auf Reisen
Blogdinge
Bücher
der Liebste
der schäbige Rest
draußen
Familie
Freitags Fisch
Gravieren
Heildinge
Internet
Just me
Kindergarten
Kleinbloggersdorf
Kreatives
Küchencontent
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren